Puppies Music & Lycan

 

19.04.2018 Welcome speciales!!


Gestern Nacht sind die wundervollsten Welpen überhaupt geboren worden- von der wundervollsten Mami überhaupt! Warum ich deart Panik hatte, kann ich mir selber kaum erklären. Ich hatte solche Sorge, dass bei meiner Music und ihrem 1. Wurf irgendetwas mitten in der Nacht sein könnte und jedesmal, ist mein TA gerade nicht da, wenn wir Welpen bekommen.

Music hatte nur nachts und dann Stunden später immerwieder leicht gehechelt. Sie wollte raus, um Löcher zu buddeln, aber im Haus saß sie nur in ihrer Box und atmete schwerer als sonst. Ich war mir sicher, es würde noch viele, viele Stunden dauern und sich bis mitten in die Nacht hinziehen- weil mir die Wehen viel zu schwach vorkamen.  Ich hatte eben noch mit der Tierärztin gesprochen und vereinbart, dass wir kurz vor Praxisschluss nochmal reden,- hatte eine Notnummer abgemacht, als Music dann zu meiner absoluten Überraschung zu Pressen begann. Ich dachte es würde nun eine Stunde pressen folgen, als sich nach 20 Minuten nur, der erste dicke Brummer durch schob. Fast 2 Stunden später kam erst der nächste Dickmops- so wie ich die Dicken aus der Linie kenne- die bereits mit runden Bäuchen zur Welt kommen. Die beiden Mädels kamen quasi zusammen und dann im Stundentakt die letzten beiden. Bis auf das schnelle 2.  Mädchen, ging sie zu jeder Geburt in ihre Box und ich brachte dann die Kleinen in die Wurfbox.

Der Freudenjubel war groß, als wir bemerkten es ist ein Brindle- Bub dabei. Erst mal beim Decken, wusste ich garnicht, dass es überhaupt möglich sei. Als ich mich mit dem Thema etwas befasste, vermutete ich, es KÖNNTE möglich sein- ohne mich bei den Genetikern extra schlau zu machen. Nach ein paar Meinungen, war ich mir dann wieder nicht sicher- was ja auch absolut keine Rolle spielte. Die letzen Tage hatte ich immer ein Bild vor Augen- von den 3 Brindels in der Wurfbox... und nun glaube ich, ich kann hexen Lachend....

Music ist eine hingebungsvolle Mama und hat das so toll gemacht. Ich bin einfach nur überglücklich und mega stolz!

files/user_uploads/N- Wurf/N1.0.jpg   files/user_uploads/N- Wurf/N2.0.jpg

files/user_uploads/N- Wurf/N3.0.jpg   files/user_uploads/N- Wurf/N4.0.jpg

files/user_uploads/N- Wurf/N5.0.jpg   files/user_uploads/N- Wurf/N6.0.jpg

1. 17.30 - 378 Gramm- Rüde sable- klassisch

2. 19.17- 380 Gramm- Rüde- Brindle mit duchgehendem Kragen und schmaler Blässe

3. 20.40- 347 Gramm- Hündin- Trico- brindle pointed- halber Kragen

4. 20.43- 313 Gramm- Hündin- Trico- brindle pointed- kaum Weiß

5. 21.55- 340 Gramm- Rüde- Brindle- getrennter Kragen und schmale Blässe

6. 22.36- 280 Gramm- Brindle- etwas breitere Blässe

 

18.04.2018 Tag 61 warten


Gestern Nacht kurz vor Mitternacht war die Temperatur am Tiefpunkt. Zwischen 2.00 und 5.00 war Music extrem unruhig- um dann ab 5.00 wieder für 5 Stunden Ruhe einkehren zu lassen.  Ich bin sehr verunsichert, da keiner meiner Tierärzte zu denen ich bisher Kontakt hatte, -oder ich in 30 Minuten erreichen kann für die kommende Nacht zur Verfügung steht. Mitterweile ist fast 13.30 und sie hat eindeutig Bauchweh und hechelt leicht, aber einfach nicht stark genug, um zu sagen, es geht los! Sollte sich bis zum Abend nichts tun, werde ich noch ein Rötgenbild machen lassen... aber für die Nacht ist es mir der größte Horror, mit ihr in eine einstündig entfernte Klinik fahren zu müssen. Bitte drückt Daumen, dass es in ein paar Stunden besser aussieht und sie von ganz alleine zur Geburt kommt.

 

17.04.2018 Tag 60


Gestern habe ich dem kleinen Dreckspatz mal noch die üppigen Hosen geschnitten- sind bei der Geburt eh nur im Weg und danach recht eingesaut.

Heute ist es sehr warm und kaum von der Leine ist sie wieder herum gedonnert, als sei nix los- dabei hängt ihr Bauch schon ganz schön tief. Ich denke ich nehme sie nun nicht mehr im Rudel mit- sie achtet mir zu wenig auf sich und schmeisst sich gerne in den Dreck- muss ja nicht sein. Wie gesagt, im Haus ist sie ein ruhiger sanfter Engel der schon ganz schön schwer stöhnen muss wegen dem dicken Bauch- den man draußen dann sogleich wieder vergessen hat.

Von Nanus Welpen ist sie wie immer total verzückt- wie von allen Welpen. Sie durfte beim letzten Besuch der Welpen sogar mit kuscheln- unter strenger Aufsicht von Nanu- die aber im Grunde genau spürt, dass von Music keinerlei Gefahr ausgeht.

Alles in Allem wirkt Music extrem glücklich und zufrieden- die süße Maus. Das Bild ist von gestern Nacht- also noch von Tag 59!

files/user_uploads/N- Wurf/Music59.jpg

15.04.2018 tick tack


Ich habe endlich ein Welpchen in Music´s strammen Bauch gespürt- ich hatte schon Sorge, ich hätte sie nur fett gefüttert Zwinkernd. Ich kann es garnicht glauben, dass es schon fast wieder so weit ist. Die Wurfbox steht und ich habe zugegeben etwas Sorge um die Geburt- ist Music ja schließlich ein Lifekind und ein Pepsi- Enkel und bei beiden war es nicht leicht! Bitte Daumen drücken!

13.04.2018 Tag 56 Gewicht 20.6 kg Temp. 38.3


Vor 2 Tagen waren wir zur letzten Herpesimpfung und Music hat nicht ganz 4 kg zugenommen... NEIN ich gebe keine Prognosen mehr ab. Aber was wirklich bei noch keiner Hündin der Fall war, ist, dass der Bauch ab Tag 54 so dermaßen fest und hart ist, dass man keinerlei Welpenbewegungen spürt. Auch heute an Tag 56 nicht. Bei Msuic ist es genau anders herum als bei Nanu... Music sieht nicht dick aus, aber ihr Bauch fühlt sich dick und unglaublich prall an- wenn man ihn anfasst, hat man Angst er platzt. Ich bin so gespannt.

11.04.2018 Tag 54


Music nimmt ordentlich zu und ich beginne sie immer mehr auszubremsen. Sie würde draußen immernoch Gas geben, als wäre sie nicht tragend- nur etwas langsamer, wie mir auffiel. Zwinkernd

Allerdings will sie im Haus ihre Ruhe und geht liebend gerne in ihr ruhgies Welpenzimmer und guckt immer total süß und schwanzwedelnd über den Zaun wenn nebenan die Nanu- Welpies aktiv sind. Sie wird sicherlich die selbe liebe und verspielte Mama,- wie ihre Mama Life. Life wollte am liebsten den ganzen Tag bei ihren Babies sein und hat albern mit ihnen gespielt. Wer die vergangenen Würfe etwas verfolgt hat, weiß ja wie liebevoll Music auch mit fremden Welpen umgeht. Ich kann es kaum erwarwten.

45. Tag: Die Knochen verstärken sich. Man könnte jetzt die Welpen unter der Bauchdecke ertasten.

01.04.2018 Tag 44


Ihre Trächtigkeit kann Music längst nicht mehr verbergen- sie hat schon einen recht beachtlichen Bauch. Draußen ist sie immer noch Frau Vollgas, aber wenn wir zuhause sind, geht sie sehr gerne ins Welpenzummer, wo sie wirklich ihre Ruhe hat. Nanu brummelt schon mal durch den Zaun, aber die beiden kommen wunderbar in einem Zimmer klar.

files/user_uploads/N- Wurf/N-tag44.jpg

23.03.2018 Tag 35


Music hat schon seit einiger Zeit ordentlich Trächtigkeitsausfluss. Ihre Zitzen sind kräftig rosa und ihre schlanke Linie schwindet dahin. Draußen dreht sie natürlich immernoch mächtig auf,  rennt herum wie verrückt, spielt und ist Music eben. Aber drinnen, drinnen ist sie eine sanfte, verschmuste Zaubermaus- schrecklich schwanger, hungrig und so sehr liebebedürftig. Unsere Dreier- Kuscheleinheiten, bei denen wir sogar zu Dritt Löffelchen liegen, sind einfach wundervoll. 

files/user_uploads/N- Wurf/N-tag35.jpg

Tag 35: Die Ausblidung der Organe ist nun abgeschlossen un die Föten sehen bereits aus wie richtige Hunde. Das Geschlecht ist bestimmbar und die Fellfarbe entwickelt sich. Der Herzschlag der Babys wäre nun mit Stethoskop hörbar.

files/user_uploads/N- Wurf/N-Musictag35.jpg

files/user_uploads/M-wurf/M-nanumusic.jpg

 

12.03.2018 Tag 24 Gewicht 16,8 kg

Heute könnte ich nicht glücklicher sein, denn der Ultraschall hat bestätigt, wovon ich schon sehr überzeugt war... Music ist schwanger! Hurraa! Ich bin überglücklich, dass meine eintägige Reise nach Italien so erfolgreich war- hätte ja auch alles anders kommen können. Wir haben 5 Fruchtblasen sehen können!

files/user_uploads/N- Wurf/N- Schall.jpg

 

21. bis 28. Tag: Die Organbildung beginnt!! Augen und Nervenstränge werden gebildet.

(15.-22. Tag: Die Hündin könnte unter morgentlicher Übelkeit leiden, aufgrund der hormonellen Umstellung und des Spannungsgefühls in der Gebärmutter.

09.03.2018 Tag 21

Ich bin mir ja ziemlich sicher, dass Music tragend ist, doch bald werden wir es ganz sicher wissen. Durch meine momentane Krankheit, liege ich natürlich viel im Bett und da Music ja so gerne mit den Pfoten spricht, tappt sie mir ständig im Gesicht gerum. Sie kommt ins Bett und anstatt sich hinzulegen, wird mir das Gesicht massiert und der dusselig- verträumte Blick dabei kann nur für eine Trächtigkeit sprechen.

(12.-14.Tag: die Embryos erreichen die Gebärmutter)

(8.-12. Tag: Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten)

27.02.2018 Tag 11


Der Schnee, die klirrende Kälte und die damit verbundene Mehrarbeit mit den Tieren, machen Frauchen sehr müde. Darum genießen die Schwangeren und ich schon mal ein Mittagsschläfchen....oder soll ich es besser Schmusestündchen nennen? Music liegt auf dem Rücken in meinem Arm und Nanu quer über sie drüber. Es wird sich gegenseitig ausgiebig geputzt und ich komme dabei auch nicht zu kurz. Wirklich drollig. Draußen geht natürlich noch immer die Post ab und leider bewirken die Hormoe, dass Music ihr Stimmchen ganz besonders schön findet- umso lauter sie bellt. Der Nachteil der Trächtigkeit, den ich immer wieder bemerke.

files/user_uploads/N- Wurf/N-Music1.jpg

 

23.02.2018 Tag 7 Gewicht 16,9 kg

Heute gab es die 1. Herpesimpfung!

Seit meinem A- Wurf mit Heaven habe ich das niemehr derart drastisch erlebt, dass eine Hündin sich bereits nach wenigen Tagen so stark verändert. Man kann kaum im selben Raum mit Music schlafen, weil sie einen ziemlich mit Schmuseattacken nervt. Music hat zwar immer schon gut gefressen, aber nun bekommt sie Monsteraugen, wenn sie etwas fressbares sieht und würde sogar von der Küchentheke stehlen.

Nachdem Music nach dem Decken einen regelrechten Jubeltanz hingelegt hat und sich seither kein Rüde mehr nähern durfte- wage ich mal zu behaupten, dass Music ganz genau weiß, dass es geklappt hat und dass sie schwanger ist. Ich hab das Gefühl mein Welpenfan ist überaus glücklich- genauso wirkt sie und ich schätze mal, sie wird die Trächtigkeit in vollen Zügen genießen. Was liebe ich diesen Hund!

(4.-6. Tag: Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals)

files/user_uploads/N- Wurf/N-Music.jpg

und so zufrieden sehen Mädchen aus, nach ihrem ersten Mal Lächelnd

 

17.02.2018 Es hat geklappt

Überglücklich, trotz totmüde sind wir gestern Abend - nach einem extrem langen Tag aus Italien - von Valentina Balli und Lyan nachhause gekommen. Nachdem der Progesteronwert am Dienstag bei 2,5 und am Donnerstag dann bei 5,9 war, musste ich meinem Gefühl trauen und so sind wir gestern am Freitag früh morgens losgefahren. Die Rüden hier waren noch relativ entspannt, was mir Sorgen bereitete. Es ist für uns hier ein enormer organisatorischer Akt, wenn ich einen Tag nicht da bin und dann auch noch alle Hunde zuhause lassen muss. Eigentlich fast unmöglich, aber dieses eine Mal musste es einfach gehen.

Angekommen, zeigte sich Music ihrem Verehrer gegenüber so garstig wie noch nie, brummte und lächelte ihn an. Sie schien mit der Situation vollkommen überfordert und wollte nichts von ihm wissen. Da ich aber dieses Verhalten durch die Besuche von Erstlingshündinnen bei meinen Rüden durchaus kenne, war ich mir ziemlich sicher, sie brauchte einfach etwas Zeit.

Bei einem gemeinsamen Spaziergang rutschte mir das Herz zugegeben schon etwas in die Hose, DOCH Lycan alberte clownhaft um sie herum, was ihr Herz immer mehr erweichte. Es war nicht so, wie bei Schwups oder Jippieh- die ihren Po extrem präsentieren, aber immerhin ließ sie es dann auf einen Schlag zu, dass er ihrem Hinterteil näher kam und stand dann auf einmal ohne weiteres Murren und ließ es geschehen. Ich konnte mein Herz aus der Hose wieder hervorholen.

Nach schönen langem Hängen, war Music wie aufgezogen und hüpfte aufgeregt durch die Gegend. Ich bin sooo glücklich und erleichtert. Was macht man sich Gedanken, wenn man nur einen Versuch zur Verfügung hat.

Seit gestern Nacht spielen auch hier die Jungs verrückt- demnach muss der Zeitpunkt auch einigermaßen gepasst haben- das lässt auf ein paar Welpen doch hoffen.

Von Lycan selbst bin ich mehr als überzeugt, trotz extremen Speed, wirkt der zarte Kerl, sehr lieb, ausgeglichen und ruhig wenn es nichts zu tun gibt. Zwei Kinder von ihm durfte ich auch kennen lernen- diese Nachzucht sind richtige Flummies- total schnelle, wendige Hundchen.

files/user_uploads/N- Wurf/N-mating1.jpg  files/user_uploads/N- Wurf/N-mating2.jpg

files/user_uploads/planung/lycan-1.jpg